Ein ungeheuerlicher Satz

Florian L. Arnold: Ein ungeheuerlicher Satz

14,90 

Deine Sprache zeigt keine Verletzungen. Deine Augen sind klar, deine Lippen zittern nicht, wenn du einen wildfremden Menschen ansprichst. —

„Wir gehen weg“. Nachdem der Vater des Erzählers diese Worte ausgesprochen hat, verändert sich alles. Die Kindheit im Haus eines Schriftstellers, der sich „mit tränenden Augen der Gegenwart entledigt, über Büchern gekrümmt wie ein Ungeborener“, wird zur Beobachtung einer familiären Katastrophe, über die nie jemand spricht und die doch in jedem Satz nachwirkt – ob gesprochen, gedacht oder geschrieben. Florian L. Arnolds Novelle ist Dokufiktion, Fabel und erzählerisch dichte Bildkomposition. Die Sprache wird hier zur einzigen Heimat, die der Mensch besitzt.

Florian L. Arnold, geboren 1977 in Ulm/Do., studierte Kunstwissenschaften. Der Nachtarbeiter mit österreichischen Wurzeln arbeitet als freier Zeichner, Schriftsteller und Sprecher. Nach den satirisch-sprachspielerischen Publikationen „A biß Z! Handwörterbuch zur Beseitigung der modernen Ratlosigkeit“ (2012) und „Würstelessen mit Aliens“ (2013) liegt mit „Ein ungeheuerlicher Satz“ die erste Novelle vor – das erzählerisch dichte Bild einer Familie, die erkennen muss, dass kein Geheimnis für immer bestehen kann.

Das Buch enthält 7 Abbildungen – Grafiken in Schwarz-Weiß von Florian L. Arnold.

>> Hier zur Rezension im Weblog begleitschreiben.net

>> Hier zur LESEPROBE

Die Novelle „Ein ungeheuerlicher Satz“ von Florian L. Arnold ist Kandidat für die Hotlist der unbabhängigen Verlage 2015!!

Mirabilis Verlag 2015

Klappenbroschur, 144 Seiten, 7 Abbildungen
ISBN 978-3-9816674-1-7
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb der EU.

Lieferzeit: 2-3 Tage

Art.-Nr.: 0014 Kategorien: ,